Kardiologie

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Diagnostik und Behandlung kardiologischer Erkrankungen. Meine Frau unterstützt mich hierbei für spezielle Fragestellungen als Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie privatärztlich, sodass eine schnelle und unkomplizierte Behandlung in vielen Fällen möglich ist. Zu den diagnostischen Untersuchungsmöglichkeiten der Praxis zählen:

Blutdruckmessung / Langzeit-Blutdruckmessung

Die arterielle Hypertonie (Bluthochdruck) ist eine der häufigsten Erkrankungen in Deutschland. Mit ihr einher gehen viele weitere Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall. Umso wichtiger ist daher eine frühzeitige Detektion, um durch entsprechende Verhaltensmaßnahmen oder medikamentöse Strategien den Komplikationen vorzubeugen. Sollte die einfache Blutdruckmessung kein eindeutiges Ergebnis mit sich bringen, führen wir zeitnah die Langzeit-Messung durch, bei der dann meist eine sichere Diagnose gestellt werden kann.

Elektrokardiographie (EKG) 

Das EKG ist die Basisdiagnostik in der Kardiologie. Hiermit können zum Beispiel Herzrhythmusstörungen sowie auch akute Herzinfarkte diagnostiziert werden. Darüberhinaus werden durch das EKG häufig indirekte Zeichen für bestimmte Erkrankungen wie zum Beispiel Elektrolytstörungen oder akute Rechtsherzbelastungen (wie etwa bei einer Lungenembolie) detektiert.

Belastungs-EKG

Das Belastungs-EKG ist eine einfache und schnell durchzuführende Methode, um neben der Bestimmung der allgemeinen Belastbarkeit zum Beispiel auch eine bis dahin nicht erkannte koronare Herzkrankheit zu demaskieren.

Zusätzliche Leistungen der Privatpraxis für Kardiologie:

Langzeit-EKG*

Für das Aufspüren nur vereinzelt auftretender Rhythmusstörungen eignet sich das Langzeit-EKG, bei der eine Aufzeichnung in der Regel über 24 h erfolgt.

Echokardiographie (Herzultraschall)*

Die Echokardiographie ist eine schonende, nicht-invasive Untersuchungsmethode zur Beurteilung des Herzens mittels Ultraschall, die in kürzester Zeit wertvolle Ergebnisse liefert. Diese Untersuchungsmethode dient insbesondere der Beurteilung von:

  • Herzhöhlen, Herzwänden, Wanddicken, Wandbewegungsstörungen und Wandbeschaffenheiten
  •  Bestimmung der Pumpleistung des Herzens (Kontraktilität)
  • Der Funktion und Morphologie der Herzklappen mit Darstellung möglicher Insuffizienzen ("Undichtigkeiten") und Stenosen ("Einengungen").
  • Ableitung von Flussprofilen

Carotis-Duplex (Ultraschall der Halsschlagadern)*

Die Duplexuntersuchung erlaubt über die Bestimmung der Intima-Media-Dicke und den Nachweis von Ablagerungen (Plaques) oder Gefäßverengungen (Stenosen) eine individuelle Abschätzung des Risikos für das Auftreten schwerwiegender Herz- und Kreislauferkrankungen (wie z.B. Herzinfarkt und Schlaganfall).

 

* Diese Leistungen können für gesetzlich vericherte Patienten nur als Individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) angeboten werden. Sie erhalten eine detaillierte Rechnung nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte).